Welcome to Hotel Katarma Galapagos
The Source of Life

Menschliche Siedlungen auf den Galapagosinseln

Wandbild im Charles Darwin International Convention Centre
Avenida Alsacio Northia, in San Cristobal

Katarma Kunst > In San Cristobal

“Ich, von meinem Raum aus, du, von deiner Zeit aus” oder die Quelle des Lebens, Skulpture von David Basantes und von der Stadtverwaltung von San Cristobal erworben. Der Schwertfisch, wie er in seine Welt, das Meer, welches die Galapagosinseln umgibt, springt. Er springt aus einem Zylinder (ohne Anfang und ohne Ende), der die üppige Unterwasserwelt der Inselgruppe darstellt, heraus.


Sie wurde aus Beton angefertigt und mit recycelten Keramikstücken verkleidet. Der Schwertfisch ist von einem runden Becken umgeben. An einem Ende des Beckens kann man eine figurative Skulptur sehen. DIese soll die Felsformation des Leon Dormido (Kicker Rock), das Umweltbewusstsein und den Respekt vor dem Leben darstellen.

katarma in the city


​Skulpturen und Wandbilder von Andres und David Basantes, die von der Stadtverwaltung von San Cristobal, vom Katarma Hotel und dem Flughafen von der Direccion de Aviacion Civil (DAC) erworben wurden und sich dort befinden.

Human Settlements in the Galapagos Islands, a mural by David Basantes Vargas

die Quelle des Lebens

Obwohl die Inseln tausende von Jahres alt sind und San Cristobal die Älteste ist, begann die menschliche Besiedlung der Inseln erst im 19. Jahrhundert. Die ersten ecuatorianischen Ansiedler der Galapagosinseln waren Landwirte und Fischer. Sie werden auf dem Wandbild dargestellt. Die Hand repräsentiert die körperliche Anstrengung der ersten Siedler, um zu überleben.


Die aktuellen Bewohner steueren hingegen hauptsächlich Kreativität und Intellekt bei, um die Entwicklung und den Erhalt der Galapagosinseln weiterzuführen. Sie werden durch die künstlerische Hand dargestellt.